default_mobilelogo

Biografie

Jim Brutto

Seit 1994 werden Jim Brutto's ausdrucksstarke Fotos in der Werbung, bei Banken und Medienunternehmen sowie in Fotokalendern publiziert.

Jim Brutto war Hauptpreisträger und Gesamtsieger beim Fotowettbewerb 'Ostblicke' 2009 der STADT FRANKFURT und der FR FRANKFURTER RUNDSCHAU sowie Preisträger beim Fotowettbewerb "Luminale 2008" des HR HESSISCHEN RUNDFUNKS. In 2013 wurde mit seinen Fotos ein Event der Kunsthalle SCHIRN beworben.

Jim Brutto ist auch freier Werbefotograf und Fotodesigner für über einhundert Unternehmen, Prominente, Künstler, Events und Privatpersonen.

Vita

MOPP's - Drink & Drops
  • 2017 Start des Crowdfunding-Projekts zur Erstproduktion der neuen Getränkeidee MOPP's. Nach der Markteinführung des Drinks ist auch die Produktion von MOPP's Drops geplant.
Frankfurter Kleinmarkthalle Musikvideo
  • 2017: Produktionsfertigstellung des nichtkommerziellen Musikvideos "Wo ist Sabine" über die Frankfurter Kleinmarkthalle.
FRANKFURTER KRIMINELLE
  • 2016: Rezepturerfindung der "FRANKFURTER KRIMINELLE", einer neuen Wurstspezialität aus Rindfleisch.
  • Seit 2015: Erstellung und Betreuung der Facebook-Seite FRANKFURT-BERGERSTRASSE mit regelmäßigen Infos über die Berger Straße und die angrenzenden Stadtteile.
  • Januar 2014: Jim Brutto fotografiert RUMMELSNUFF während seines Konzerts im Frankfurter Künstlerhaus MOUSONTURM und anschliessend im Fotostudio.
  • Seit 2013 auf besonderen Wunsch Hochzeitsfotografie.
FRANKFURT-BERGERSTRASSE (Facebook-Projekt / Jim Brutto)
  • 2013: Werbefotograf der HfM GmbH für die Frankfurter Wochenmärkte und die Kleinmarkthalle.
  • Sommer 2013: Jim Brutto's Fotos werden von der SCHIRN KUNSTHALLE zur Bewerbung des Events The KINGQUEEN OF GLAM! verwendet.
  • August 2012: Eventfotograf der HfM GmbH für das zweitägige 100 Jahre Osthafen - Fest.
  • April 2012: Dokumentarfotograf einer Lichtinstallation von Jordan Optix in der Dreikönigskirche während der LUMINALE 2012 in Frankfurt.
LUMINALE 2016
  • November 2011: Film-schauspielerische Mitwirkung als Bordellchef im ARD-Mittwochsfilm "Mittlere Reife" des HR HESSISCHEN RUNDFUNKS.
  • April 2010: Präsentation der Frankfurter Kleinmarkthalle auf eigener Website, dt. und engl., mit über 500 Fotos auf 170 Seiten. Besucherzahl per 1.09.2015: über 500.000 Besucher.
  • Dezember 2009: Fotokalender "Frankfurt bei Nacht", "Frankfurt - Wild Side" im Buchhandel
  • November 2009: Haupt-Preisträger und Gesamtsieger des Clip- und Fotowettbewerbs "OstBlicke" der Stadt Frankfurt und der Frankfurter Rundschau. Künstlerportrait und Reportage erscheinen in der FR Frankfurter Rundschau.
HYSTERIK KLAMOUR 2009
  • 2009: Eventfotograf der Showgruppe HYSTERIK KLAMOUR, Cocoon Club. Bühnenfotograf bei Rockoper "Hedwig & The Angry Inch".
  • August 2009: Eventfotograf der Frankfurter Bahnhofsviertelnacht 2009 für den HR Hessischen Rundfunk.
  • Januar 2009: Kleine Premiere - Jim Brutto als Bühnen-Schauspieler. Jim Brutto spielt den Irrenarzt Dr. Maillard in der kleinen Inszenierung einer "Hommage an Edgar Allan Poe" in der Frankfurter Art Bar..
Referent beim 34. OPEN OHR FESTIVAL
  • Juli 2008: Veröffentlichung von Fotostrecken bei der FRANKFURTER RUNDSCHAU (Online-Ausgabe); Produktion einer kleinen Erstserie von 50 Fotokalendern. Casting für fotografisches Kunstprojekt "Frankfurter MundArt", Thema "Macht Würstchen essen böse?"
FRANKFURTER APFELWEIN KALENDER 2010
  • Juni 2008: Präsentation der besten Fotos erstmals auf neuer, eigener Fotografen-Website.
  • Mai 2008: Jim Brutto ist einer der Referenten beim 34. OPEN OHR FESTIVAL in Mainz mit 7.000 Besuchern. Thema: "Geld, Gut, Güter"
  • April 2008: Erste Prämierungen bei Fotowettbewerben (HR-Online Fotowettbewerb zur LUMINALE 2008)
  • Seit 2008 Anfertigung freier Fotoarbeiten mit hochwertigen digitalen Spiegelreflexkameras. Nachbearbeitungen mit professionellen Bildbearbeitungsprogrammen. Alle Fotografien entstehen on location, vor Ort beim Auftraggeber. Ein eigenes Fotostudio ist nicht vorhanden.
  • Film-schauspielerische Mitwirkung in verschiedenen Rollen im künstlerischen Independent-Filmprojekt "Als ich ein Osterhase war - Die Aufzeichnungen des Jonas P."
Der PIRATENBEMBEL von Jim Brutto
  • 2007 - 2013: Erfolgreiche Realisierung vielfältig kreativer Visionen im Marketing-, Branding- und Eventbereich. Zahlreiche TV-Sender senden Reportagen der Wettessen "Wer wird Deutscher Schnitzelkönig ?"
  • 2007: Film-schauspielerische Mitwirkung als Trucker im Tatort "Unter uns" des HR HESSISCHEN RUNDFUNKS.
DEUTSCHER SCHNITZELKÖNIG CONTEST
  • 2004 und 2005: Gründung der Rockband "Milieu Minister" als Sänger mit eigenen Songs; zehn Auftritte in Frankfurt und Umgebung.
  • Seit 2003 Intensivierung eigener fotografischer Ideen und digitaler Bildbearbeitungen.
  • Seit 2000: Ehrenamtliche Erst-Erstellungen und Betreuung der Internetpräsentationen der Frankfurter Tafel e.V., der Wiesbadener Tafel e.V. (2002 - 2013) und der Rüsselsheimer Tafel (seit 2004).
Initiierung und Sponsoring der Internetauftritte von TAFELN
  • Seit 1998 kreativer Kopf bei WESTBLOCK (vormals MAIN MULTIMEDIA). Aufbau eines Werbe-Internetportals (Frankfurter Online-Cityguide XTRA-CITY), komplette Programmierung; Erstellung des Konzepts, der Struktur und aller redaktionellen Inhalte einschließlich der digitalen Fotos.
JIM BRUTTO im "TATORT Unter uns" 2007
  • Seit 1994 (Beginn der Internet-Ära) fotografische Kundenaufträge für die Gestaltung von Webseiten und Prospekten, zumeist mit Digitalkameras noch im Taschenformat.
  • Von 1980 bis 1995 selbstständiger Finanzdienstleister im Fondsverkauf, als Versicherungskaufmann. Risiko- und Objektdokumentationen mit Spiegelreflexkamera. Fortbildung zum IHK-zertifizierten Immobilienkaufmann.
JIM BRUTTO & MILIEU MINISTER 2005
  • Nach Beendigung des Studiums der Innenarchitektur seit 1980 wieder in Frankfurt am Main. Verheiratet, 3 Töchter.
  • Abbruch des Studiums der Biochemie an der Wilhelms-Universität in Münster/Westtfalen.
  • Belegung von Fotokursen im 14. Lebensjahr im Haus der Jugend, Minden/Westfalen. Kleines Fotolabor im Alter von 16 Jahren; Beteiligung in Foto-Arbeitsgemeinschaft und Leistungsfach Foto bis zum Abitur mit Großem Latinum am neusprachlichen Herdergymnasium.
JIM BRUTTO als Viereinhalbjähriger
  • gebürtiger Mainzer, seit Hörsturz im zweiten Lebensjahr einseitig taub; vom 5. bis zum 29. Lebensjahr in Norddeutschland